. .

pechsaftha - dick in frisco


Erscheinungsjahr: 2007
Label: Tumbleweed records
Tracks: 11
Spielzeit: 40:09
Genre: punk
Subgenre: free punk
pechsaftha.jpg
Bewertung: 6/10

rating

Was soll das eigentlich. Diese Tröten.
Auf Spiegel Online: Ein Bericht über Parchim. All you can eat für 7 Euro 50. Beim Chinamann. Das kommt gut an. In Parchim, in Deutschland, in Kleinstädten in Deutschland.

Pechsaftha machen Nichtmusik, sie wollen nicht Musik machen, die irgendwo im independent pop Club läuft, oder in linksalternativen Punkkneipen wo zuviel Bier an Stammtischen ausgeschenkt wird. Aber dafür im Pizzaladen, Pizzalieferanten hören Pechsaftha beim Pizza ausliefern. Pechsaftha spricht mit uns über das Essen, viel und ausführlich, außerdem über Leute in Szenen, zu denen Pechsaftha bestimmt nicht dazu gehören wollen. Über ordentliches Leben in ordentlichen Kleinstädten und das Leben hinter den Türen der Reihenhäusern.

Dazu gibt es ne Menge Krach, die Erwähnung von Noise darf in einer Besprechung der niedlich unhandlich verpackten CD nicht fehlen. Schließlich ist schon das Cover Sonic Youth auf Nerd und Froschaugen. Sonic Youth (oder deren belgische Version Gore Slut) taucht insbesondere in den schräg-schönen Gitarrenleads auf. Der Rest der CD wandelt absolut stilunsicher zwischen New Wave ("Yoh!"), Neubauten-Dada (auch wenn sie es nicht gerne hören - "für immer in Pop"), Sinnloskrachpunkgeschrammel ("Pizza Blitz", "Schiefe Zähne, Sexsymbol"), Ambient wie von Altpunkern ("Alter Gast"), Popversuche ("R.O.B.E.R.T.", einer der wenigen Songs, wo tatsächlich gesungen und nicht gesprochen wird) und anderem. Stimmig ist das natürlich nie. Dafür macht's Spaß, je lauter, desto mehr, je irrer desto doller. "Freiwillige Feuerwehr". Rückkopplung frontal, da tanzt das Herz der dunklen Kleinbürgerseite, Penisse verspeisen muss deshalb nicht sein und Feindbilde wie der Sänger von R.E.M. hängen als Poster an der Wand.

Diesen blöden Sprechhörspielnichtsingsang kannste Dir aber echt mal reinschieben wo er hingehört, auf Drei Fragezeichen Kassetten. Und das Booklet ist voll mit den blödesten Sprüchen, die man sich lieber nicht ausgedacht hat. Da will man glatt nach Mannheim ziehen. Videos, in furchtbar grausliger Qualität, das machen die einfach so, sind auch auf der CD, genauso wie ein paar Minuten Stille nach dem letzten Track. Knietief in Frisco.

Pechsaftha im Internet
Pechsafthas MySpace


Ähnlich:
Drei Fragezeichen, Mutter, Mannheim, Rosenstolz, Prince, Joy Division, Sonic Youth, Gore Slut, Daan, Einstürzende Neubauten, The Fall, Österreich, Intro, Pigface, And you will know us by the trail of dead, Art Brut, Deichkind, EA80.

03.10.2007
Pechentsaftha


:: Comments ::


Comment
Name:

Comment:

Security question, please solve:

BD7         7LN      
  W    D    9     ET9
4S6   3X4   76M      
Q      Y      T   QKX
O8S         3E5      



Letzte Kommentare

  • Carsten Rothaar: In meinen Augen verdient die Scheibe ein besseres Feedback als das obige. Für eine Band ohne großes Label eine tolle Leistung. Habe die Band live beim Olgas Rock Festival gesehen und muss sagen: TOP!
  • schizoid: i love this band but i cant find this cd
  • Raven: Ok. Mein Fehler. Der Komponist ist natürlich Edvard Grieg. Und es handelt sich um die Peer Gynt Suite.
  • Raven: Soweit ich weiß, ist das Intro NICHT "Peter und der Wolf" sondern Peer Gynts "Morgenstimmung".
  • Doomboy: Die Scheibe war damals nen dauerbrenner in meinem Player Bewertung 10/10 ich liebe die alten Deathmetalscheiben is halt nix für Weicheier!